Knackpunkt Erneuerungsfonds

Knackpunkt Erneuerungsfonds

Manche Stockwerkeigentumsbauten kommen in die Jahre. Die Sanierung ist mit genügend Rücklage besser zu meistern.

Die Zahl der Schweizer Immobilienbesitzer hat in den letzten Jahren klar zugenommen. Nahezu 40% der Bevölkerung wohnt in den eigenen vier Wänden. Stockwerkeigentum hat sich dabei zu einer beliebten Form des Wohnens entwickelt. Markant gestiegene Bodenpreise und das knapper gewordene Bauland haben dazu geführt, dass Eigentumswohnungen die Bautätigkeit im Vergleich zu Einfamilienhäusern dominieren. In einer Marktstudie schreibt Credit Suisse von einem Verhältnis von 2:1.

 

Rechtlich gibt es die Wohnform Stockwerkeigentum seit 1965. Da der Zahn der Zeit an allen Gebäuden nagt, kommen nun immer mehr Liegenschaften in eine Phase mit erhöhtem Sanierungsbedarf, obwohl der Wohnungsbestand im Mittel deutlich jünger ist als die Einfamilienhäuser. 2015 waren knapp 19% aller Eigentumswohnungen zwischen 30 und 44 Jahre alt. Grosssanierungen lassen sich in diesem Alter immer weniger hinausschieben. Die Lebensdauer von Gebäudehülle (Dach, Fassade, Fenster) und Gebäudetechnik (Heizung, Lift) beträgt in der Regel 25 Jahre.

 

Quelle: fuw.ch

Hauptsitz

IMMOKS.CH

Sarmenstorferstrasse 3

5615 Fahrwangen

Niederlassung     

IMMOKS.CH 

Eichstrasse 29

8045 Zürich

 

Telefon +41 56 676 62 10 

Fax +41 56 649 20 71

info@immoks.ch